Mücadele ve Dayanışma sonucu, Dr. Banu’ya yönelik sınırdışı kararı durduruldu

Dr. Banu Büyükavcı Kampanyasında 9 ay sonra bir kazanım ortaya çıktı. TKP/ML Münih davasında yargılanan Komünist tutsaklardan olan Dr. Banu Kampanyasında Kazanım!

Banu ile Dayanışma Platformu ve Ver-di Sendikasının Aralık 2020 tarihinden bu yana her hafta Çarşamba günleri sürdürdüğü Mahnwache ( Uyarı Nöbetleri ) nde Bayern içişleri bakanlığının ve Nürnberg Yabancılar dairesinin Dr. Banu Büyükavcı`ya yönelik sınır dışı etme ve kazanılmış haklarını iptal etme girişimlerine karşı, içinde Partizan, AGEB, Mor-Kızıl Kolektif`inde olduğu Nürnberg`in tüm ilerici, devrimci kurum, parti, sendika, meslek grupları ve aydınların dayanışma ve geniş destek sundukları “Dr. Banu Kalacak!”mottolu eylemler sonucunda gelinen aşamada Dr. Banu`ya yönelik uygulama (sınırdışı ) kararı durduruldu.

Dayanışma ve birlikte mücadelenin bir sonucu olarak ortaya çıkan bu gelişme, 21 Eylül`de Nürnberg`de “Banu ile Dayanışma Konzerti “ ile sonlanacak.

Yapılacak Konserde, Dayanışma gösteren tüm demokratik, devrimci çevrelere ve kurumlara teşekür edilecek!

AHM- Nürnberg

25.08.2021

https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/kampagne-jubelt-nurnberger-arztin-banu-buyukavci-darf-bleiben-1.11306501

Ausweisungsverfahren ruht

Kampagne jubelt: Nürnberger Ärztin Banu Büyükavci darf bleiben

Nach neun Monaten Ungewissheit ist nun im Fall der von Ausweisung bedrohten Ärztin Banu Büyükavci eine Entscheidung gefallen. Die städtische Ausländerbehörde lässt das Verfahren gegen die ehrenamtliche Gewerkschaftsfunktionärin ruhen, Büyükavci darf vorerst in Nürnberg bleiben.

Jeden Mittwoch haben sich die Unterstützer der promovierten Medizinerin seit Dezember 2020 vor dem DGB-Haus am Kornmarkt getroffen, um per Mahnwache für einen Verbleib von Banu Büyükavci in Nürnberg zu demonstrieren. Nun dürfen die Teilnehmer der von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) forcierten Kampagne #BanuMussBleiben einen wichtigen Erfolg feiern. Das bei der Ausländerbehörde der Stadt Nürnberg laufende Ausweisungsverfahren sei “ruhend gestellt”, teilte ver.di-Gewerkschaftssekretär Ulli Schneeweiß mit. “33 Kundgebungen mit 3656 Teilnehmerinnen und unzählige Gespräche mit Funktionsträgern und Entscheidern seit Dezember 2020 haben sich gelohnt”, freuen sich Schneeweiß und Charlotte Johnson, die dem Landesmigrationsausschuss bei ver.di vorsteht und die die Kampagne initiierte.

Großteil der Deutschen gegen Aufnahme von mehr Flüchtlingen
Freiheitsstrafe von über drei Jahren
Die Stadt Nürnberg habe der anwaltlichen Vertretung von Banu Büyükavci verbindlich zugesichert, dass das Verfahren jedenfalls bis zur letztinstanzlichen Entscheidung in der anhängigen Strafsache nicht weitergeführt werde, so Schneeweiß. Die ehrenamtliche ver.di-Funktionärin Büyükavci war im Jahr 2020 vom Oberlandesgericht München nach Paragraf 129b des Strafgesetzbuches (Unterstützung einer kriminellen Vereinigung im Ausland) zu einer Freiheitsstrafe von über drei Jahren verurteilt worden, da sie der türkischen kommunistischen Organisation TKP/ML angehören soll, die durch die Türkei als terroristisch eingestuft wird. Die Revision gegen das Urteil läuft noch. Die Strafe hat sie durch eine lange Untersuchungshaft zwischen 2015 und 2018 aber ohnehin nahezu abgesessen – die Stadt nahm das Urteil indes zum Anlass, eine Ausweisung Büyükavcis zu prüfen.

“Meine zweite Heimat”
Eine Verfolgung durch deutsche Behörden wurde indes ohnehin nur möglich, da das Bundesjustizministerium hierzu die ausdrückliche Erlaubnis (eine sogenannte Verfolgungsermächtigung) gegeben hat, obwohl die TKP/ML hierzulande weder als terroristisch noch als kriminell betrachtet wird. “Eine konkrete Straftat war Dr. Büyükavci nie vorgehalten worden”, sagt Schneeweiß.

Die neue Stadtspitze von Nürnberg: Diese Zehn haben das Sagen
Am Klinikum Nürnberg sei die Ärztin für Psychiatrie sehr anerkannt. Büyükavci zeigt sich enorm erleichtert, dass die Ausweisung nun vorerst vom Tisch ist: “Nach unserer Verfolgung als Kommunisten in der Türkei hatte ich meine erste Heimat verloren. In Deutschland habe ich eine zweite Heimat und viele Freunde gefunden. Es wäre schrecklich gewesen, auch diese zu verlieren. Ohne die vielen Menschen, die sich für mich eingesetzt hätten, wäre das wohl passiert.”

Argumente haben überzeugt
Tatsächlich sind andernorts laut Schneeweiß schon längst Ausweisungsbescheide gegen Mitangeklagte der TKP/ML ergangen, sodass sich die Kampagneninitiatorin Johnson sicher ist: “Der Druck und die Argumente aus unserer Kampagne haben letztlich sowohl Innenminister Joachim Herrmann als auch Oberbürgermeister Marcus König überzeugt: Eine Ausweisung hätte einen bundesweiten Skandal nach sich gezogen, welche die Stadt der Menschenrechte in ein undenkbares Licht gerückt hätte.” Schneeweiß denkt auch nicht, dass das nunmehr ruhende Verfahren nach der endgültigen Entscheidung durch den Bundesgerichtshof noch einmal in Gang kommt. “Die Zeit spielt für uns.” Je länger Büyükavci als unbescholtene Bürgerin hier lebe, desto weniger könne die Stadt begründen, warum man sie ausweisen sollte. Die Ärztin kam 2005 nach Deutschland, seit 2012 arbeitet sie am Nürnberger Klinikum.

“Banu muss bleiben”: Nürnberger Ärztin soll abgeschoben werden
Zeit der Ungewissheit
Die vergangenen Monate seien wegen der Ungewissheit schlimm gewesen, berichtet Büyükavci. “Man konnte keine Pläne machen”, sagt die 50-Jährige. Auf der anderen Seite hätten ihr die wöchentlichen Mahnwachen viel Mut gegeben: “Jedes Mal waren um die 100 Leute da, das hat mir gezeigt, dass ich nicht alleine bin.” Dafür sei sie sehr dankbar.

8 kez okundu.

Paylaşım:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Bir Cevap Yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir